Solarwindmühle Bauanleitung

Eine Papprolle einer Alu- oder Frischhaltefolie auf die Mitte eines Bierdeckels kleben.
Auf die Öffnung der Papprolle, eine Pappe kleben und ringsherum abschneiden.

Eine Pappe z. B. vom "Corn Flakes- oder Zwiebackkarton,, ein 6 x 11 cm Stück schneiden und fest um den Motor wickeln.
Den Motor herausziehen und die Rolle verkleben.
Auf eine Seite der Motorhalterrolle eine Pappe kleben und rundherum abschneiden.
Für die Kabeldurchführung in die Unterseite dieser Rolle (2 cm von hinten) ein 4 mm Loch bohren.


Die Papprolle mit der offenen Seite auf die stehende Rolle so aufkleben, dass 2 mm der offenen Seite
vom Rand überstehen.

11

Ist alles fest verklebt, kann das Standgehäuse der Windmühle angestrichen, gespritzt oder angemalt werden.

Die Windmühle auf dem Foto ist erst mit weißer Wandfarbe gestrichen und dann mit Granitsprühfarbe gespritzt worden.

14

Das Mühlrad

Wieviel Flügel soll das Mühlrad haben, vier, sechs oder acht ?
In der Schablone habe ich runde Plättchen gezeichnet, die man ausschneiden, auf eine Pappe kleben kann oder mit  Photopapier drucken, ausschneiden und direkt verwenden kann.

Genau in die Mitte des runden Plättchens wird mit einer Nadel ein Loch gestochen und mit einem Nagel oder dünnen  Stricknadel auf 2,5 mm vergrößert. Ein zweites Plättchen vorbereiten.

Von einem Wattestäbchen werden nun die Watteenden abgeschnitten.
Dieses Stäbchen wird 1 mm in das Mittelloch gesteckt.
Bunte Strohhalme auf 18 cm kürzen und gleichmäßig auf das Plättchen aufkleben.

Dabei darauf achten, dass der Abstand zur Mitte bei allen Halmen gleich ist.

15

Wenn alle Halme fest verklebt sind, die Strohhalme oberhalb der Pappe mit Kleber versehen und die zweite Pappe über das Wattestäbchen schieben und auf die Strohhalme aufkleben.
Das Stäbchen muss gerade nach oben stehen, denn sonst wird die Motorwelle schief.

12

Ist alles fest verklebt, wird das Wattestäbchen herausgezogen.
Das Stäbchen wird jetzt auf ca. 2 bis 3 mm auf die Motorwelle gesteckt.
Unter das Motortragrohr wird 2 cm vom Standrohr ein Loch gebohrt, das durch das das Motorkabel geführt wird.
Der Motor wird mit wenig Kleber in das Motorrohr auf der Windmühle eingeführt.
Das Windrad wird auf die Welle gesteckt und verklebt.
Das überstehende Ende des Stäbchens abschneiden.

13

Auf die Solarzelle beidseitig eine Verbindungsleitung löten.
Die Solarzelle mit Tesafilm am Standrohr befestigen und die Motor und Solazellen-
Leitungen verlöten.

Unter den Bierdeckel eine alte CD oder CD-ROM kleben. Das erhöht die Standfestigkeit der Mühle
und sieht gut aus.

Wer eine Kuppel auf das Mühlrad aufbringen möchte, kann eine Styroporkugel, mit einem scharfen Messer in der Mitte durchschneiden und auf das Rad aufkleben.

Schablone downloaden!

One Comment

  1. Hallo, ich wollte mich bei Ihnen bedanken für die Mühe, die Sie sich gemacht haben um diese Anleitung ins Internet zu stellen. Ich habe zusammen mit meinem Sohn eine Solarwindmühle nach Ihrer Anleitung gebastelt und es hat gut funktioniert. Daher an dieser Stelle nochmals dankeschön.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>